scheiß vorurteile.

was ich hier schreibe ist mehr als die wahrheit über mich.

also das ganze & das krasseste fing ja mitten im august an. wer unter meine fotos sich bilder anschaut, von den ganzen monaten, sieht evtl veränderungen, die mich betreffen. & ja, diese sind sehr deutlich. also das ganze fing damit an, dass ich mich von anderen unterscheiden wollte. unterscheiden wollte von denen, die meinen freundeskreis sehr nahe liegen. in der schule, z.b., oder in duisburg, in der innenstadt. kennt ihr das nicht? ihr geht in die bahn. oder in den bus. alle sehen gleich aus. bzw ähnlich. und dann guck ich mich an & ich gehöre dazu. ich wollte mich verändern. für mich. nicht für andere. nicht weil andere sagten, sandra verändere dich. nein, im gegengeil, weil ich mir es selber zugesagt hatte. ich blickte in meiner zeit zurück & wollte einfach nur ein neuanfang.

 

fing mit meiner familie an.. da sich so einiges bei uns geändert hat, wollte ich einfach auch von neu beginnen. ein besseres leben. nicht so wie die tage, die vor dem februar passiert sind, als mein vater noch bei mir wohnte. wer mich kennt, weiß, dass ich ihn nicht mag. ich hasse ihn.. zurück zum thema. ich wollte ein neues ich. als ich mir dann die haare anders geschnitten habe, fing es an beim haarschnitt, der ganz anders war. langsam änderte sich mein klamottengeschmack. enge hosen, treggins, leggins, nicht enge - sondern breitere shirts, die locker saßen. meistens shirts. weniger tops getragen. keine ballerinas. chucks, sportschuhe etc. meine haare waren anders. mein klamottenstyl auch. dann fing ich an mich anders zu schminken.. stärker. auffalender. einfach anders als es einfach vorher war...

natürlich machte sich der unterschied bemerkbar. nicht nur für mich. die ersten kommentare hörten sich ca so an: ''was ist denn mit dir passiert?'', ''wirst du jetzt zum emo?'' etc. fing an nach dem sommerferien als wir wieder schule hatten. für mich war der unterschied ja auch bemerkbar aber nicht sooooo krass, weil ich in den ferien auch so rumlief & mich daran gawöhnt hatte.. die anderen nicht. pech gehabt. wer mich kennt, weiß inzwischen, dass es mir egal ist was andere denken. vorallem, was die über mich denken. diese sollten sich viel mehr um sich selbst kümmern anstatt sich gedanken um mich zu machen. vorallem finde ich es richtig toll, wie mich alle ''ach so heftig'' als emo bezeichnen, wobei dies noch nichtmals stimmt, & so. Die meisten haben noch nie ein Emo in echt gesehen. ich kenne vieeele. habe auch schon viele gesehen & ich sags mal so, die sehen um meilenweit anders aus als ich. also popelt euch bitte nicht so auf. mir ist es eh egal was ihr denkt, also redet euch ruhig euer mund blutig.

 

klar, wer sich verändert muss vorurteile, dumme kommentare etc. ertragen können, aber trotzdem geht es mir so ziemlich auf die nerven, wenn ihr sachen meint, die noch nichteinmals stimmen. vorallm wenn ihr mich nichtmals richtig kennt. es gibt ja so einige die meinen mich zu kennen, obwohl die nichts wissen. garnichts. & dann fragt ihr immer nach & meint ich erzähle euch alles. weil ich euch alle ja sooooo vertrauen kann. außerdem spreche ich nicht gerne über sachen, die ich hasse, bzw bei denen ich froh bin, dass diese vorbei ist. nicht jeder hat so ein zuckerwattenflauschiges leben wie ihr, was noch mit tausenden geschenken versüßt ist. nein, nicht jeder & garantiert nicht ich. jeder ist anders. jeder.

ich habe schon als kleines kind gelernt, was es heißt mit nur ein elternteil aufzuwachsen. ich bin kein verwöhntes einzelkind. nein. sondern ich habe 2 geschwister & weiß was teilen heißt. ich habe nicht alle aufmerksamkeit bekommen nein. & ich weiß es was es heißt unter streit aufzuwachsen. mit tränen einzuschlafen & zu hoffen, dass man trotz' den ganzen gefühlen, gedanken, trotz' dem hass etc einschläft. und dass man überhaupt am nächsten tag auffwacht. kennt ihr das gefühl, allein zu sein? ihr mögt vielleicht behaupten, ihr kennt das. aber wenn ihr euch mit anderen vergleicht ist das garnichts, gegen deren erfahrungen. ich schreie nicht nach aufmerksamkeit. überhaupt nicht. ich habe mich noch nie in den mittelpunkt gestellt & habe geschrien ''hier bin ich.'' im gegenteil. zurückhaltend war ich.

zurückhaltend und schüchtern. genauso war ich. damals.

 

& jezt versuche ich mich von den anderen zu unterscheiden. anders zu sein. & alles was ich bekomme sind scheiß kommentare von euch. vorurteile ohne ende. ihr könnt es wahrscheinlich nicht haben, wenn jemand versucht ein neuanfang zu starten oder? ihr denkt ich habe mich zu sehr geändert oder? denkt ihr etwa aussehen ist alles? wooow, ich habe meine musikrichtung komplett geändert. von pop & r'n'b, auf punk, scream, crunk, metal, etc. aber habt ihr mal auf den charakter eines menschens wert gelegt? NEIN? JA? ich denke eher nein. weil wenn ja, dann würdet ihr euch alle nicht so aufspießen & euch so verhalten, als ob mein ganzes leben anders wär. ich habe freunde verloren. freunde dazu gewonnen. mein charakter blieb gleich. vielleicht habe ich dazu gelernt. ich habe gelernt mich mehr zu öffnen. so schüchtern wie ich früher war, bin ich lange nichtmehr. find ich gut so. sehr gut. es hilft mir bei sachen. ich sag öfters meine meinung & ich habe viel mehr spaß am leben als früher. ich unternehme mehr mit freunden & lerne interessante menschen kenne, wo ich zuvor noch nie  darüber nachgedacht habe, dass ich so welche je kenen werde.

 

& jetzt weiß ich wer genau hinter mir steht, wenn ich mies gelaunt bin. irgendetwas los ist. macht euch mal bitte gedanken darüber, für die, die es durchgehalten haben & diesen langen text, der einfach mal gesagt werden musste, durchgelesen haben, wer ich wirklich bin & was ihr überhaupt über mich denkt. wer immernoch denkt, ich sei ein trauriger emo, der sich ständig ritzt, schwarze haare hat, vollgepierct bin etc, der hat das prinzip nicht verstanden.

 

xoxo.

Kommentare: 5
  • #5

    Mimi (Montag, 01 August 2011 14:30)

    Oooh, jt bin ich gerüht, und such die Fehler nicht bei den anderen sondern mal bei dir Miss Perfekt -.-

  • #4

    highwaytothehell (Samstag, 23 Juli 2011 14:18)

    Also, ich habs gelesen, und mir ist nicht vorgekommen das du ein Emo bist. Du siehst ja uch nicht so aus. Das du anders sein wolltest, find ich nicht so schlimm sondern eher mutig und vielleicht sehen die anderen es eh ein das Vorurteile das allerletzte sind und dann ist alles wieder gut^^ (die große Optimistin XD)Einfach alles ignorieren mit der Zeit gewöhnen sich die anderen drann :)oder haben es vielleicht schon. Bleib einfach so wie du bist dann ergibt sich der Rest von allein :D Vielleicht musst du dir das nicht von einer Fremden sagen lassen aber es stimmt^^...glaub ich zumindest ^^'

  • #3

    Sandra (Donnerstag, 03 Februar 2011 17:45)

    findest du O:? dankesehr :x ich find mich nicht sooo hübsch ..

  • #2

    carosuperwoman (Freitag, 21 Januar 2011 11:37)

    wie hübsch du bist c:

  • #1

    Cennet (Samstag, 11 Dezember 2010 11:18)

    ICHLIEBEDICH!♥

na ihr famekidz ;D auch auf meiner seite geschafft? wie ihr sieht, das ist mein blog. jawoll ich habe auch ein blog. jetzt bin ich auch fame. oh ja, blabla. schaut euch um, falls ihr nix zu tun habt :D

 

cheers